MAS-Februartagung: Zwischen Revolution und Moderne - Leben, Werk und Wirkung Ludwig van Beethovens (I)

A/1/2020, 14.02.2020 - 18.02.2020, MARITIM Strandhotel Travemünde, Anmeldeschluss für Zimmerbuchung direkt im Hotel 10.01.2020

Bitte geben Sie bei der Anmeldung an, ob Sie am 15.2.2020 am gemeinsamen Kaffeetrinken im Café Niederegger und dem anschließenden Besuch im Theater Lübeck teilnehmen möchten! Der Kostenbeitrag für Café, Oper (Preiskategorie I) und Bustransfer beträgt 70 €. Bitte überweisen Sie den Betrag zusammen mit dem Kursentgelt!

Im Jahr 2020 feiern wir Ludwig van Beethovens 250. Geburtstag. Kaum ein Komponist vor oder nach ihm gelangte bereits zu Lebzeiten zu solch großem, internationalen Ruhm wie der rheinische Komponist, der 1792, drei Jahre nach der Französischen Revolution, in die Metropole Wien übersiedelte. So würden wir ohne ihn nicht von der "Wiener Klassik" sprechen. Nach seinem Tode wurde er schnell zum Titanen erhöht, der gegen ein übermächtiges Schicksal kämpft und dieses schließlich mit Hilfe seiner Musik überwindet. Vor allem als Symphoniker gilt Beethoven bis heute als Maßstab für alle nachfolgenden Komponisten-Generationen.

Die Vorträge unserer Februar-Tagung greifen einzelne Aspekte von Beethovens Persönlichkeit und seinem Lebensumfeld auf, beleuchten aber gleichermaßen auch die Rezeptionsgeschichte von der Beethoven-Zeit über Berlioz und Wagner bis in die Gegenwart.

Nach dem großen Erfolg unserer Opernfahrt nach Lübeck im Februar 2019 mit Kaffeetrinken im Traditionscafé Niederegger und einem Rundgang durch das Marzipanmuseum wollen wir am 15. Februar 2020 im Lübecker Theater eine Aufführung von Mozarts "Don Giovanni" besuchen - eine Oper, die nicht nur Beethoven in ihren Bann gezogen hat.

Neben uns bereits bekannten Referenten begrüßen wir zum ersten Mal Dr. Hans Melderis, der über Beethovens Wirkung auf Richard Wagner sprechen wird.

Referenten und Themen:

Gesamtleitung: Dr. Wolfgang Doebel

  • Dr. Florian Besthorn: Jörg Widmanns Blick in Beethovens Werkstatt – Con brio und die 7. und 8. Symphonie
  • Fritz Bultmann: Symphonie Fantastique - Beethovens Einfluss auf Hector Berlioz
  • Dr. Wolfgang Doebel: Zwischen Wiener Einfluss und Französischer Revolution - Beethovens Bonner Jahre
  • Dr. Wolfgang Doebel: Mozarts Don Giovanni - Drama oder Komödie? (mit anschließendem Kaffeetrinken im Café Niederegger und Besuch der Oper "Don Giovanni" im Theater Lübeck)
  • Prof. Dr. Sven Hiemke: Auf der Suche nach Gott. Beethovens Religiosität und geistliche Musik
  • Prof. Dr. Irene Holzer: Beethoven und sein "Diabolus" - Die Beethoven-Rezeption bei Anton Diabelli & Comp.
  • Dr. Hans Melderis: Beethoven und Wagner - Eine frühe Begegnung
  • Dr. Dorothea Schröder: Dichtung und Wahrheit? - Die frühen Beethoven-Biographien
  • Prof. Dr. Elena Wanske: "Ich gäb noch einen Kreutzer, wenn´s nur aufhört" - Beethoven und die Wiener Musik seiner Zeit
wann und wo:
Freitag, 14.02.2020, 15.30 - Dienstag, 18.02.2020, 12.30 Uhr
MARITIM Strandhotel Travemünde
Anmeldeschluss für Zimmerbuchung direkt im Hotel 10.01.2020
Kursentgelt:
MAS-Mitglieder: 110,00 €
Nichtmitglieder: 140,00 €
4 Ü/EZ/F: 300,00 €
4 Ü/DZ/F p.P.: 270,00 €