MAS-Jahrestagung: Zwischen Revolution und Moderne - Leben, Werk und Wirkung Ludwig van Beethovens (II)

A/7/2020, 06.11.2010 - 11.11.2020, MARITIM Strandhotel Travemünde, Anmeldeschluss für Zimmerbuchung direkt im Hotel 01.10.2020

Die Vorträge der Jahrestagung führen das Thema "Beethoven" weiter und behandeln Leben und Werk des großen Komponisten. Dass der "Titan" Beethoven auch Humor hatte, zeigt der Eröffnungsvortrag. Aber auch seine Krankheiten werden untersucht. Über Beethovens einzige Oper "Fidelio" wird Opernregisseurin Sandra Leupold sprechen, und den Streichquartetten ist ebenfalls ein Vortrag gewidmet.

Der zweite Schwerpunkt liegt auf der Geschichte der Beethoven-Rezeption, angefangen von Beethovens Zeitgenossen E.T.A. Hoffmann über Brahms bis zur friedlichen Revolution 1989 sowie Beethoven in der Pop-Musik und in der Denkmalskunst.

Als neue Referentin begrüßen wir Frau Dr. Juliane Pöche (Universität Hamburg), die über Beethovens Ballett "Die Geschöpfe des Prometheus" sprechen wird. Zum ersten Mal bei der MAS zu Gast sind ebenfalls die Professoren Wolfgang Sandberger vom Lübecker Brahms-Institut und Bernd Ruf vor der Musikhochschule Lübeck.

Referenten und Themen:

Gesamtleitung: Dr. Wolfgang Doebel

  • Dr. Wolfgang Doebel: Humor und Witz in Briefen und Werken Ludwig van Beethovens
  • Dr. Gabriele Jonté: Beethoven und die Pauke - Neue Horizonte für ein altes Instrument
  • Dr. Gabriele Jonté: Beethovens Krankheiten - Ein pathobiographischer Überblick
  • Sandra Leupold: Fidelio (Arbeitstitel)
  • Dr. Juliane Pöche: Beethovens Ballett "Die Geschöpfe des Prometheus" - Eine Komposition zwischen Tanzmusik und Experiment
  • Dr. Peter Rümenapp: Von der Französischen Revolution bis zum Mauerfall - Die Rezeptionsgeschichte der Neunten Symphonie
  • Prof. Dr. Bernd Ruf: Song of Joy – Beethoven in der Popularmusik und im Jazz
  • Prof. Dr. Wolfgang Sandberger: "Ich werde nie eine Symphonie komponieren" - Brahms' vielschichtiges Verhältnis zu Beethoven
  • Dr. Dorothea Schröder: Beethoven auf dem Sockel - Ein Beitrag zur Geschichte der Denkmalskunst
  • Prof. Dr. Hans-Joachim Stange-Elbe: "Was kümmert mich seine elende Fidel…" - Beethovens unzeitgemäße Streichquartette
  • Dr. Wolfgang Wangerin: Zwischen Klassik und Romantik. E.T.A. Hoffmann und Ludwig van Beethoven
  • Prof. Dr. Elena Wanske: "Wahre Kunst ist eigensinnig" - Aufbrechen von Traditionen in Beethovens Instrumentalmusik
  • Liederabend mit Stipendiaten des Richard-Wagner-Verbandes Hamburg
wann und wo:
Freitag, 06.11.2020, 15.30 - Mittwoch, 11.11.2020, 11.30 Uhr
(MAS Mitgliederversammlung: Mittwoch 11.11.2020, 10:00 - 11:30 Uhr)
MARITIM Strandhotel Travemünde
Anmeldeschluss für Zimmerbuchung direkt im Hotel 01.10.2020
Kursentgelt:
MAS-Mitglieder: 130,00 €
Nichtmitglieder: 160,00 €
5 Ü/EZ/F: 375,00 €
5 Ü/DZ/F p.P.: 337,50 €