Silvester-Seminar: Johann Sebastian Bach - Leben und Musik am Ende des Barockzeitalters

Leitung: Dr. Wolfgang Doebel

A/8/2020, 29.12.2020 - 01.01.2021, Ratzeburg, Christophorus-Haus, Bäk, Anmeldung bis 13.11.2020

Diese Veranstaltung musste leider im Zusammenhang mit den Corona-Präventivmaßnahmen abgesagt werden. Sie wird im nächsten Jahr vom 29.12.2021 bis zum 1.1.2022 nachgeholt.

Möchten Sie den Jahreswechsel besinnlich am Kamin, im Kreise von Gleichgesinnten begehen? Möchten Sie das neue Jahr mit einem Seminar in ruhiger, landschaftlich reizvoller Umgebung im gastlichen Christophorus-Haus auf der Bäk bei Ratzeburg mit Blick auf den Ratzeburger See und den Dom begrüßen? Dann sind Sie hier richtig!

Im Anschluss an die beiden letzten Silvester-Seminare über Renaissance und Barock widmen wir uns zu diesem Jahreswechsel Johann Sebastian Bach, der die verschiedenen Strömungen der Barockmusik zusammenfasste und durch sein Werk überkrönte, gleichzeitig aus dem Vorhandenen Neues entwickelte und so bis heute als einer der größten Komponisten überhaupt gefeiert wird.

Dabei gestaltete sich sein Leben eher unspektakulär: Zwar brachte er es zum Hofkapellmeister, Kantor und Leipziger Musikdirektor, aber überregionalen oder gar internationalen Ruhm blieben ihm, anders als seinem Landsmann Georg Friedrich Händel oder seinem Freund Georg Philipp Telemann, verwehrt.

wann und wo:
Dienstag, 29.12.2020, 15.00 - Freitag, 01.01.2021, 13.00 Uhr
Ratzeburg, Christophorus-Haus, Bäk
Anmeldeschluss: 13.11.2020
Kursentgelt:
MAS-Mitglieder: 100,00 €
Nichtmitglieder: 120,00 €
3 Ü/EZ/VP: 217,50 €
3 Ü/DZ/VP p.P.: 193,50 €